Start
Einrichtung und Auftrag
Betreuungsangebot
Aktionen
Freie Plätze
Stellenangebote
Spenden
Kontakt
50 Jahre Hollenberg
Impressum
Datenschutz
Leitbild der Kinder - und Jugendhilfe Hollenberg GmbH

1. Leitbild der Kinder - und Jugendhilfe Hollenberg GmbH

Präambel

Als freier Träger der öffentlichen Jugendhilfe ist die Kinderdorf Hollenberg GmbH in öffentlichem Auftrag tätig.
Sie erhält durch den in der Gesellschaft entstehenden Bedarf an pädagogischer Dienstleistung für Kinder, Jugendliche und deren Familien ihre Arbeitsgrundlage.
Die Kinderdorf Hollenberg GmbH stellt sich diesem Auftrag auf der Grundlage der folgenden Grundsätze und Haltungen.

1.1. Grundsätze

Leitlinie unseres Handelns ist die grundsätzliche Annahme und Akzeptanz des Mitmenschen und die besondere Zuwendung zu Kindern, Jugendlichen und deren Familien

  • Unsere Aufgabe ist es an die konkrete Lebenswirklichkeit der Kinder, Jugendlichen und Eltern anzuknüpfen und ihnen Erfahrungsräume zu erschließen, in denen sie sich aufgehoben fühlen können
  • Wir verstehen uns als Dienstleistungssystem, dessen Aufgabe es ist, die vorhandenen Selbsthilfekräfte des Klientels zu aktivieren.
  • Wir orientieren uns mit unserem Angebot an der konkreten pädagogischen Bedarfslage des Einzelnen und erheben den Anspruch unsere Arbeit ständig zu verbessern.
  • Wir bringen unseren MitarbeiterInnen Wertschätzung und Achtung entgegen und ermöglichen ihnen die Erfüllung ihres Teils unserer gemeinsamen Aufgabe durch die Erfahrung einer christlich geprägten Dienstgemeinschaft.
  • Ein wesentliches Ziel der Einrichtung ist die langfristige Sicherung und Stabilität des Kinderdorfes im Interesse unseres Klientels und unserer MitarbeiterInnen.

1.2. Tradition

Der Glaube an Gott und sein Ja zum Leben sind die Grundlagen unseres Handelns Clara Fey, Ordensgründerin der Schwestern vom armen Kinde Jesus, widmete ihr Leben der Unterstützung notleidender Kinder. Aus dieser Intention wurde 1962 das Kinderdorf Hollenberg gegründet und von der Ordensgemeinschaft 30 Jahre in alleiniger Trägerschaft geführt. Rosa Flesch, Ordensgründerin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen, widmete ihr Leben und Werk der Pflege kranker Menschen.
Beide Ordensgemeinschaften gründeten in dieser Tradition 1992 die Kinderdorf Hollenberg GmbH. Die Kinderdorf Hollenberg GmbH engagiert sich für Kinder, Jugendliche und deren Familien die einer unterstützenden Jugendhilfemaßnahme bedürfen.
Die Kinderdorf Hollenberg GmbH versteht sich als ein christliches Dienstleistungsunternehmen in dem jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin aufgefordert ist, unseren gesellschaftlichen Auftrag und unsere Ziele auf der Basis der christlichen Nächstenliebe zu verwirklichen.

1.3. Angebot

Die Menschen, die zu uns kommen, haben Anspruch auf fachlich qualifizierte Unterstützung

  • Wir respektieren und achten sie in ihrer Person und ihren Rechten unabhängig von ihrer Religion und ihrem gesellschaftlichen Ansehen.
  • Wir verpflichten uns die Kinder und Jugendlichen mit hoher fachlicher Kompetenz anzunehmen, und ihnen eine Betreuung anzubieten, die ihrem Bedürfnis nach Zuwendung, Akzeptanz und Sicherheit entspricht.
    Die Unterstützung und Förderung ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten ist unser besonderes Anliegen.
  • Wir nehmen die Eltern der Kinder und Jugendlichen in ihrer Erziehungsverantwortung ernst und vereinbaren mit ihnen die Ziele unserer konkreten Arbeit. Wir unterstützen sie in der Erweiterung und Festigung ihrer Erziehungskompetenzen.
  • Wir bilden uns für unsere Tätigkeit kontinuierlich weiter , die Reflexion unserer Arbeit dient der Qualitätssicherung und der Anhebung unserer Standards.
  • Wir sorgen für effizientes Arbeiten und ökonomische Arbeitsabläufe und verpflichten uns der Wirtschaftlichkeit.
  • Menschlichkeit und Nächstenliebe haben für uns den gleichen Stellenwert wie fachliche Kompetenz.

1.4. MitarbeiterInnen

Unsere Einrichtung wird in besonderer Weise durch die Motivation der MitarbeiterInnen geprägt.

  • Wir praktizieren einen kooperativen Führungsstil und beteiligen alle von einer Entscheidung Betroffenen in angemessener Weise am Entscheidungsprozeß.
  • Wir garantieren eine klare Stellen- und Aufgabenbeschreibung und ermöglichen damit selbständiges und eigenverantwortliches Handeln.
  • Wir informieren die MitarbeiterInnen rechtzeitig über alles, was für ihren Arbeitsbereich und die Gesamteinrichtung wichtig ist.
  • Wir begleiten und beraten einzelne MitarbeiterInnen und Teams und bieten ihnen regelmäßige Supervision.
  • Wir verstehen Konflikte als berechtigten Ausdruck gegensätzlicher Interessen, die konstruktiv im Interesse der Weiterentwicklung der pädagogischen Arbeit und damit der Einrichtungskultur werden müssen.
  • Wir fördern Aus- und Weiterbildung und stellen Ausbildungsplätze für Berufspraktikanten zur Verfügung.
  • Wir begleiten unsere neuen MitarbeiterInnen intensiv während ihrer Einarbeitungszeit.
  • Wir besprechen regelmäßig mit jedem Mitarbeiter seine Arbeitsplatzsituation, seine berufliche Perspektive sowie seine Veränderungswünsche. Hier erhält der/die MitarbeiterIn eine Beurteilung seiner/ihrer Arbeitsqualität.
  • Wir fördern das Engagement für die Mitarbeitervertretung, arbeiten mit dieser vertrauensvoll zusammen und stellen die erforderlichen zeitlichen, organisatorischen und finanziellen Mittel zur Verfügung.

Kinder und Jugendliche stehen im Mittelpunkt unseres Handelns. Zur Bewältigung unserer Aufgabe und der Umsetzung unseres Leitbildes, brauchen wir MitarbeiterInnen, die

  • bereit sind Verantwortung für sich und andere zu übernehmen
  • ihre christlichen Grundhaltungen im Miteinander für das Klientel spürbar leben
  • über fachliche und soziale Kompetenz verfügen, sowie durch ihre Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung an der Qualitätssicherung unserer Arbeit mitwirken
  • den Mut und die Offenheit haben, sich auf den permanenten Prozeß des ‘Leben Lernens’ einzulassen und sich selbst in diesen Prozeß einzubeziehen
  • bereit und fähig sind, das eigene Handeln zu reflektieren und Fehler konstruktiv zu nutzen
  • sich engagiert und flexibel auf den pädagogischen Bedarf einstellen wollen und Freude an eigenverantwortlichem Handeln in der Arbeit mit Menschen haben
  • ihre Fähigkeiten im Team einbringen und in kollegialer Zusammenarbeit ihre Handlungskompetenz sichern und erweitern wollen
  • sich an Projekten zu beteiligen und das Leben in der Einrichtung lebendig zu gestalten
  • die bereit sind eigene Interessen, Veränderungswünsche und Kritik aktiv einzubringen

1.5. Umfeld

  • Wir vertreten die Interessen unseres Klientel in der Öffentlichkeit.
  • Wir kooperieren mit anderen sozialen Einrichtungen.
  • Wir stehen im Wettbewerb mit anderen Anbietern und Trägern. Wir setzen Schwerpunkte, um wettbewerbsfähig zu bleiben.
  • Wir arbeiten mit öffentlichen Mitteln und verpflichten uns daher zur Rechenschaft über unsere Arbeit durch Information der Öffentlichkeit.
  • Wir stellen uns der Generationenverantwortung und verpflichten uns zu umweltbewußtem Energieverbrauch.

1.6. Zukunft

Eine christliche und soziale Lebens- und Arbeitskultur, die es uns ermöglicht die christliche Botschaft mit Leben zu füllen, bedarf unser aller Anstrengung und das Engagement jedes Einzelnen in unserer Trägerschaft.

Das Leitbild der Kinderdorf Hollenberg GmbH ist ein Wegweiser für die Zukunft. Es bedarf der Umsetzung in allen Bereichen der Einrichtung und einer ständigen inhaltlichen Auseinandersetzung.

Zurück