Start
Einrichtung und Auftrag
Betreuungsangebot
Aktionen
Freie Plštze
Stellenangebote
Spenden
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Corona-Weihnachten in der AWG Siegburg

Dieses Jahr war alles etwas anders und doch wie gewohnt. Aufgrund von Corona konnten wir nicht, wie sonst jedes Jahr, gemeinsam an der Hollenbergweihnachtsmesse teilnehmen. Das hat schon irgendwie gefehlt, vor allem das gemeinsame Singen und das Wünschen von gesegneten Feiertagen.


Nichts desto trotz haben wir es uns in unserem Zuhause schön gemacht: Dieses Jahr hatten wir einen besonders schönen Weihnachtsbaum, welchen die Mädchen unserer Gruppe gemeinsam mit Frau Wirz ein paar Tage vorher mit viel Mühe schön dekoriert haben.

Ein weiteres Highlight dieses Weihnachten war, dass uns ein leckeres Weihnachtsessen spendiert worden ist (vielen Dank nochmal dafür!!!). So hatten unsere Erzieherinnen, Frau Fiedler und Frau Wirz, mehr Zeit, die wir gemeinsam nutzen konnten. Den Nachmittag haben wir mit gemeinsamen Spielen verbracht und dabei, wie immer, viel gelacht.


Anschließend haben wir uns in unser schönstes Outfit geworfen und uns herausgeputzt. Am späten Nachmittag haben wir uns dann auf unsere Zimmer zurückgezogen, damit wir das Christkind nicht erschrecken. Wie jedes Jahr haben Frau Fiedler und Frau Wirz dem Christkind die Türe aufgemacht und es tatkräftig unterstützt. Als wir dann runter gerufen wurden, erwartete uns ein reichlich gedeckter und schön dekorierter Weihnachtstisch. Wir aßen alle zusammen. Das Essen war wirklich sehr lecker und besonders. Es gab Gänsekeule mit Klößen und Rotkohl. Als Nachtisch gab es Mousse au Chocolat und eine Mangofruchtcreme.


Im Anschluss an das Essen sind wir gemeinsam in unser Wohnzimmer gegangen, wobei einige von uns schon sehr aufgeregt waren und die Bescherung kaum abwarten konnten. Unter unserem Tannenbaum lagen etliche schön verpackte Geschenke. Wir haben uns dann alle auf die Couch gesetzt. Frau Fiedler und Frau Wirz hatten sich, wie jedes Jahr, ein Spiel ausgedacht, welches entschied, in welcher Reihenfolge wir beschert werden. Dieses Jahr gab es eine Art Lostrommel, in der alle unsere Namen auf Zettelchen standen. Reih um zog jeder von uns einen Zettel und musste das Kind, dessen Namen auf dem Zettel stand, beschreiben, ohne den Namen zu nennen. Die anderen Kinder mussten dann den Namen erraten.


Jeder von uns hat sich sehr über jedes einzelne Geschenk gefreut und alle waren glücklich und zufrieden. Im Anschluss haben wir noch lange zusammen gesessen, erzählt und viel gelacht! Zum krönenden Abschluss unseres Weihnachtstages haben wir alle zusammen noch einen Film geschaut, bevor wir ins Bett gegangen sind.